Cubanische Zigarren 

Cuba: An kaum einem Ort wird besserer Tabak angebaut als hier. Aber sogar hier sind nur wenige Regionen und ausgesuchte Tabakpflanzungen (Vegas) für den Anbau dieser besonders hochwertigen Tabake geeignet, aus denen Habanos gefertigt werden.

So wie ein guter Wein durch Lage, Boden und Mikroklima (Terroir) geprägt wird, ist auch der Charakter einer Habano eng mit dem Boden verbunden, auf dem die für sie verwendeten Tabake angebaut werden. Die Auslese als maßgebliches und konsequent angewandtes Prinzip begleitet die Produktion eines jeden Tabakblattes bis zur Herstellung der Havanna-Cigarren in der Manufaktur.

Die Standorte des Tabakanbaus für Havanna-Cigarren sind streng auf einige wenige, genau bestimmte Gebiete Cubas begrenzt. In diesen Gebieten gibt es wiederum nur eine kleine Gruppe von Pflanzungen, von denen jede ihren eigenen speziellen Anbaustil praktiziert.

Dies sind die Vegas Finas de Primera (Pflanzungen erster Qualität). Sie gewährleisten eine verlässlich hohe Produktqualität im Tabakanbau, durch die sie sich von anderen Pflanzungen deutlich abheben. Sämtlich verfügen sie über hervorragende Bodenqualitäten und das für die Pflanzenzucht besonders geeignete Mikroklima.

Offizielle Klassifikation der Stärken von Habanos
Diese Übersicht wurde erstellt von Habanos S.A. Die Einteilung der Marken nach ihrer Geschmacksstärke orientiert sich an einem Mittelwert aller Vitolas der jeweiligen Marke. Innerhalb der verschiedenen Marken gibt es jedoch teilweise beträchtliche Unterschiede. Die Übersicht ist lediglich als eine grobe Orientierung zu verstehen.