Whisky 

Whisky - Das Wasser des Lebens: Whisky - oder Whiskey, wie die Iren und Amerikaner schreiben - stammt ab von dem gälischen usquebaugh oder uisge beatha, was soviel bedeutet wie Wasser des Lebens. Diese Bezeichnung macht deutlich, welchen Wert die Schotten und Iren dem Whisky beimessen und das ihm - natürlich in Maßen genossen - fast medizinische Wirkung zugesprochen wird.
Im Whisky vereinen sich Geschmackstöne von Getreide (meist Gerste oder Mais), Quellwasser, Rauch und Torf. Bei der mindestens drei Jahre dauernden Reifung kommen weitere Aromen aus dem Holz des Fasses (z.B. alte spanische Sherryfässer) und von der umgebenden Berg- oder Meeresluft hinzu. Daraus entsteht ein sehr vielschichtiges Getränk, und jede Brennerei stellt durch Variationen des Herstellungsprozesses einen Whisky mit eigenem und unverwechselbaren Charakter her.